Willkommen - Welcome



30.11.2020 Wagniskapital in Österreich
Wie finanzieren wir Wachstum und Innovation nach Covid-19?

In Kooperation mit CFA Society Austria fand am 30.11.2020 unser virtueller Diskussionsabend statt:

Präsentation der Studie "Wagniskapital zur Finanzierung von Innovation und Wachstum"
Univ.-Prof. Dr. Christian Keuschnigg, Studienautor, Professor für Nationalökonomie und Leiter des Wirtschaftspolitischen Zentrums WPZ der Universität St. Gallen - Zusage

Im Anschluss diskutierten:
Mag. Thomas Bobek, Head of Portfolio Management & Private Equity, Erste Asset Management GmbH - angefragt
Valerie Brunner, Group Head of Institutional Clients, Raiffeisen Bank International AG
Christian Keuschnigg, Studienautor, Professor für Nationalökonomie und Leiter des Wirtschaftspolitischen Zentrums WPZ der Universität St. Gallen - Zusage
Rudolf Kinsky, Präsident, AVCO – Austrian Private Equity & Venture Capital Organisation -angefragt
Henriette Lininger, Head of Issuers & Market Data Sales, Wiener Börse AG - angefragt

Moderation:
Stefan Maxian , Company Research, Raiffeisen Centrobank AG, Vizepräsident ÖVFA

Die Veranstaltung wurde aufgezeichnet und ist in Kürze zum Abruf bereit.

Die Präsentationsfolie von Univ.-Prof. Dr. Keuschnigg kann über das nachstehende pdf-File abgerufen werden.

OeVFA20201130Wagniskapital.pdf




11.11.2020 ÖVFA-CFA Kooperation: Kick-Off Event

Am 11. November 2020, fand ein digitales Kick-Off Meeting mit folgender Agenda statt:

    1. Vorstellung der Kooperation (Motivation, Inhalt, Ziele)
    2. Vorschlag bez. Arbeitsgruppen
    3. Konstituierung der Arbeitsgruppen
    4. Nächste Schritte
    5. Virtuelles get-together in den Arbeitsgruppen (jeder darf sich selbst ein Bier öffnen)

In den vier Arbeitsgruppen werden folgende Themenbereiche behandelt:

1. Research-Standards und Methoden der Finanzanalyse: Lead: Bernd Maurer, Henning Eßkuchen
2. Kapitalmarkt Österreich: Lead: Fritz Mostböck, Stefan Maxian
3. ESG: Lead: Albert Reiter
4. FinTec: Lead: Stefan Kainz

Ausführliche Informationen zu unseren gemeinsamen Events sowie zu den jeweiligen Arbeitsgruppen finden Sie unter "Veranstaltungen" sowie laufend in unserem Newsletter (Erst-Information in unserer NL-Ausgabe April 2020).




14.10.2020 CIRA-Jahreskonferenz

Am 14. Oktober 2020 fand die CIRA-Jahreskonferenz im Novotel am Hauptbahnhof vor Ort als Hybridveranstaltung statt.

Beim Panel „Makro-Ausblick: Mit welchen wirtschaftlichen Folgen werden wir nach der Corona-Krise zu kämpfen haben?“ gab Gunter Deuber von der Raiffeisen Bank International AG einen Überblick über die aktuelle Situation und die Erwartungen für die Zukunft. Renommierte Kapitalmarkt-Player u.a. Mag. Friedrich Mostböck und Mag. Andreas Wosol diskutierten über die Auswirkungen auf unterschiedliche Branchen, die spontan gesetzten Maßnahmen und der Umgang mit den langfristigen Folgen aus der Pandemie. Ausführliche Informationen finden Sie auf der Website der CIRA unter nachstehendem Link: http://www.cira.at/de/jahreskonferenz/cira-jahreskonferenz-2020.html



Ordentliche Mitgliederversammlung der ÖVFA

Die Ordentliche Mitgliederversammlung der ÖVFA fand am 23. September 2020 in der Oesterreichischen Nationalbank statt. Präsident Mag. Friedrich Mostböck erstattete seinen Bericht über die Tätigkeiten des Vereines im abgelaufenen Jahr und ging im Besonderen auf die Aktivitäten der ÖVFA auf europäischer Ebene im Rahmen der ACIIA und EFFAS sowie die für die Mitglieder organisierten Veranstaltungen und die seit mehreren Jahren bestehende Kooperation mit Aktienforum, C.I.R.A., CFA Society Austria, VÖIG und der Wiener Börse AG ein.
Herr Mag. Maxian, Vizepräsident, berichtete über den Rechnungsabschluss 2019.
Der Rechnungsprüfer der ÖVFA, Herr Franz Groder, Allianz Investmentbank AG, der gemeinsam mit Herrn Dr. Gerhard Edelmann, Edelmann Consulting KG die Rechnungsprüfung vorgenommen hat, konnte die Angemessenheit der Finanzgebarung bestätigen.

Statutengemäß mussten die Organe der ÖVFA neu bestellt werden. Die Organe standen unverändert in ihren Funktionen zur Verfügung. Für die einzelnen Organe wurden gewählt:

Vorstand:

Mag. Friedrich Mostböck, CEFA – Präsident
Mag. Stefan Maxian – Vizepräsident
Mag. Andreas Wosol – Schriftführer
Mag. Paul Severin, CEFA – Kassier
Mag. Dietmar Rupar

Rechnungsprüfer:
Dr.Gerhard Edelmann, Edelmann Consulting KG sowie Franz Groder, Allianz Investmentbank AG

Vereinsanwalt:
RA Priv.-Doz. MMag. Dr. Martin Oppitz, a2o.legal – Kooperation selbständiger Rechtsanwälte

Um die Möglichkeit der virtuellen Sitzung inklusive Generalversammlung auch künftig nützen zu können, wurden die Statuten unter § 12 (3) und § 13 (4) wie folgt ergänzt: Die Abhaltung der Mitgliederversammlung bzw. Vorstandssitzung samt Beschlussfassung im Rahmen einer Videokonferenz ist zulässig.

Die Anträge wurden von der Mitgliederversammlung jeweils einstimmig beschlossen.

OVFA_Jahresbericht_2019.pdf



Ordentliche Mitgliederversammlung der ÖVFA in der OeNB | 23.09.2020
Präsident Mag. Friedrich Mostböck und Vizepräsident Mag. Stefan Maxian / Credit: ÖVFA



Wiener Börse Preis 2020: OMV, Palfinger, Oberbank und Erste Group wurden jeweils mit dem ersten Platz in den verschiedenen Kategorien ausgezeichnet

Die wichtigste Auszeichnung der heimischen Finanzwelt, der Wiener Börse Preis, wurde heuer aufgrund der Covid-19-Maßnahmen in kleinem Rahmen in der Wiener Börse an die jeweiligen Gewinner übergeben.

Gesamtübersicht der Kategorien & Preisträger 2020

ATX-Preis.........................................................Corporate Bond Preis
1. Platz: OMV AG
..............................................1. Platz: OMV AG
2. Platz: Wienerberger AG
3. Platz: CA Immobilien Anlagen AG




Platz 1: ATX-Preis und Platz 1: Corporate Bond-Preis: OMV AG
Ottel (AF), Greger & Florey (OMV), Boschan (Wiener Börse), Mostböck (ÖVFA) / Credit: APA-Fotoservice

Mid Cap-Preis
1. Platz: Palfinger AG
2. Platz: UBM Development AG
3. Platz: Marinomed Biotech AG



Platz 1: Mid Cap-Preis: Palfinger AG
Maxian (ÖVFA), Kopf (WKO), Klauser & Roither (Palfinger), Boschan (Wiener Börse)/ Credit: APA-Fotoservice

VÖNIX Nachhaltigkeitspreis
1. Platz: Oberbank AG
2. Platz: Telekom Austria AG und Lenzing AG


Journalisten-Preis
1. Platz: Erste Group Bank AG
2. Platz: Flughafen Wien AG
3. Platz: Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG


Nachstehend der Link zur Pressemeldung der Wiener Börse AG: https://www.wienerborse.at/wiener-boerse-preis-2020/ sowie der Link zum Interview mit Mag. Mostböck zur ÖVFA und der Evaluierung der Börsepreise: https://www.wienerborse.at/news/boersenradio/detail/?radio=37516

Details zu den von der Fachjury der ÖVFA gemeinsam mit CFA Society Austria bewerteten Unternehmen samt Ranking sowie Impressionen können auf unserer Website unter "Veranstaltungen 2020" unter folgenden Link abgerufen werden: https://www.ovfa.at/oevfa/oevfa_v4.nsf/sysPages/DA2020.html



3.6.2020 Bloomberg: Europa könnte kontroverse MiFID-II-Regel für Aufschwung lockern - Interview mit Mag. Friedrich Mostböck

In Europa könnten Beschränkungen für die Analyse aufstrebender Unternehmen im Rahmen eines Verstoßes, die Wirtschaft nach der Coronavirus-Pandemie wieder zu beleben, gelockert werden. Das geht aus vertraulichen Regierungsdokumenten hervor, in die Bloomberg Einsicht hatte.
"Aus meiner Sicht ist MiFID II nur kompliziert und kostspielig - es hat die Transparenz nicht erhöht, insbesondere wenn es um Research geht", sagte Friedrich Mostböck, stellvertretender Vorsitzender der European Federation of Financial Analysts Societies und Leiter Group Research bei der österreichischen Erste Group, in einem Interview. "Man kann keinen innovativen und wachstumsstarken Markt aufbauen, wenn es keine Informationen zu diesen kleinen Aktien gibt".
Nachstehend der Link zum Bloomberg-Artikel https://www.bloomberg.com/news/articles/2020-06-03/europe-may-relax-controversial-free-research-ban-to-lift-economy.
Der Beitrag wurde auch im Institutional Money veröffentlicht: https://www.institutional-money.com/news/regulierung/headline/europa-koennte-kontroverse-mifid-ii-regel-fuer-aufschwung-lockern-198086/




ABGESAGT 01.07.2020 - 03.07.2020 EFFAS Summer School 2020

Die EFFAS Summer School 2020 musste aufgrund der Covid-19 Regelungen abgesagt werden.



Börsenradio 31.3.2020: Interview mit Mag. Friedrich Mostböck im Gespräch mit Sebastian Leben B.A.

Corona: "Wir reden nur über Zahlen! Ich denke, dass das Retten von Menschenleben wichtiger ist"
Link zum Interview: zum Börsenradio hier klicken





2019
Jährlich finden zahlreiche ÖVFA- und Kooperationsveranstaltungen statt.
Berichte aus dem Jahr 2019 hierzu können Sie unter "Veranstaltungen" oder im ÖVFA-Newsletter nachlesen.
Den ÖVFA-Jahresbericht senden wir Ihnen gerne auf Anforderung zu.




Über die ÖVFA

Seit unserer Gründung im Jahr 1972 sind wir die Berufsvereinigung für Finanzanalysten und Asset Manager in Österreich, mit mehr als 300 Mitgliedern im In- und Ausland. Wir sind maßgebend an der Ausarbeitung von Standards im Kapitalmarktbereich beteiligt. Unser VÖIG/ÖVFA-Lehrgang ist die einzige von der internationalen Association of Certified International Investment Analysts (ACIIA) akkreditierte Ausbildung in Österreich. Die ÖVFA ermittelt - seit über 20 Jahren - den traditionellen Börsepreis.

mehr ..



Economic Responsibility 3.0

Fritz Mostböck, Präsident der ÖVFA, hat die Publikation „Economic Responsibility 3.0/An Update on General ESG Responsibility" veröffentlicht. Dieser Report wurde bisher auf zahlreichen internationalen Websites veröffentlicht.

mehr ...




Wiener Börse Faktencheck

Unter dem Link https://www.wienerborse.at/faktencheck/ stellt unser Kooperationspartner, die Wiener Börse AG, interessante gesamtwirtschaftliche Informationen zur Verfügung, die u.a. auch die Bedeutung der Wiener Börse AG für die österreichische Wirtschaft veranschaulichen, mit Zahlen auf den Punkt bringen oder pointiert auf Zusammenhänge und Fakten verweisen.



Börse-Monitor

In Kooperation mit der ÖVFA veröffentlicht die Wiener Börse einen monatlich erscheinenden Monitor über den österreichischen Markt. Die Analysen können Sie auf der Website der Wiener Börse nachlesen. Wenn Sie Interesse haben, den Börse Monitor regelmäßig zu beziehen, können Sie sich unter folgendem Link anmelden: https://www.wienerborse.at/service/e-monitor-der-newsletter-der-wiener-boerse/